Selbstverständnis und Organisation


Die Beratungsstelle der agab existiert seit dem Jahr 1980 an diesem Standort.
Die Beratungsstelle im Bürger- und Sozialzentrum Huchting (bus) wird seit Januar 2003 in Kooperation mit dem bus in Trägerschaft der agab geführt.
Im Jahre 2010 haben mehr als 4.000 Ratsuchende unser Beratungsangebot in Anspruch genommen.

Grundsätze der Beratung
Ziel der Arbeit der Beratungsstelle ist die Verbesserung der Lebenssituation Erwerbsloser, von Erwerbslosigkeit Bedrohter und anderer von Armut betroffener Menschen.

Die Beratung beruht auf einem ganzheitlichen und parteilichen Ansatz und ist dem Gedanken der Hilfe zur Selbsthilfe verpflichtet.
Wir bieten eine lebenslagenorientierte Beratung aus einer Hand – quer zur Logik der verschiedenen Leistungssysteme.
Ziele sind die Förderung und Stärkung des Selbsthilfepotentials, die Vermeidung von Ausgrenzungsprozessen, und die Unterstützung bei der Entwicklung realistischer Berufs- und Lebensperspektiven.

In einem dialogischen Prozess werden Problem- und Sachlagen erörtert und geklärt und Zusammenhänge hergestellt, um so persönliche Ressourcen zu erkennen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Organisatorisches
Die Arbeit der Beratungsstellen wird getragen von drei hauptamtlichen MitarbeiterInnen als geschäftsführendes Team im Auftrag des Vorstandes und zwei weiteren Mitarbeiterinnnen für die Stelle im bus Huchting und die Beratungsstelle in Walle, einer Verwaltungskraft, sowie von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und Honorarkräften.

Die Finanzierung der Personal- und Sachkosten erfolgt über Zuwendungen der Stadt Bremen und eine Kofinazierung durch den Europäischen Sozialfonds über die bremer und bremerhavener arbeit und eigene Einnahmen und Spenden.

Über den Trägerverein ist die Beratungsstelle dem Paritätischen Wohlfahrtsverband angeschlossen und Mitglied des Netzwerk-Selbsthilfe.
Auf lokaler Ebene stehen wir in Kontakt zu zahlreichen anderen Einrichtungen und Institutionen angrenzender Aufgabenbereiche (andere Beratungsstellen, Beschäftigungs- und Bildungsträger) sowie in fachlichem Austausch mit Behörden und Ämtern unseres Arbeitsgebietes

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, sind Spenden für die Arbeit unserer Beratungsstelle (leider nicht steuerabzugsfähig) hoch willkommen:

Die Bankverbindung lautet:

agab e. V.
Konto 1051507
Sparkasse Bremen
BLZ 29050101
Stichwort: ALZ